Rechtliche Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagenbetreiber in der Praxis

Vortrag zum Thema „Rechtliche Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagenbetreiber in der Praxis” am 17.05.2017 um 08:30 Uhr.

17.05.2017 – 08:30 Uhr
https://www.bhkw-konferenz.de/veranstaltungsflyer/170516_anm.pdf
martin@maslaton.de

Die Kenntnis der umfangreichen und meist sehr komplexen gesetzlichen Rahmenbedingungen ist heute für eine erfolgreiche und wirtschaftliche BHKW-Planung unverzichtbar. Problematisch ist dabei, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen sehr vielfältig sind und vom Genehmigungsrecht, über steuerliche Aspekte bis hin zum KWK-Gesetz 2016, dem Energiewirtschaftsgesetz und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz reichen. Hinzu kommen neue gesetzliche Rahmenbedingungen wie das Strommarktgesetz oder das Messstellenbetriebsgesetz.
Zusätzlich spielen neue ordnungsrechtliche Aspekte des Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetzes (EEWärmeG) für Neubauten eine wichtige Rolle.
Aus diesem Grund wurde ein zweitägiger Workshop konzipiert, der BHKW-Betreiber und BHKW-Planer in die Lage versetzen soll, die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen praxisnah anwenden zu können. Die Konzeption dieses Workshops sieht jeweils einen Vortrag durch einen Juristen vor, der die rechtliche Konstellation sowie die aktuellen Rechtsprechungen für den Endanwender verständlich und praxisnah erläutert. Im Anschluss an diese von Fachanwälten gehaltenen Vorträge wird die ingenieurwissenschaftliche Sicht in Bezug auf die Anwendung der Rechtsthemen in der Praxis dargestellt. Außerdem werden am Ende des Workshops zwei Vorträge die Zählungen und Messungen nach EEG und KWK-Gesetz sowie eine Übersicht der erforderlichen Anmeldungen für BHKW-Anlagen behandeln.
Um möglichst vielen Fragen zuzulassen, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 20-25 Personen begrenzt. Aufgrund der zu erwartenden hohen Anzahl an Anmeldungen wird bei Interesse um frühzeitige Buchung gebeten.