13. ROSTOCKER BIOENERGIEFORUM

Vortrag zum Thema „13. ROSTOCKER BIOENERGIEFORUM” am 13.06.2019 um 09:00 Uhr.

13.06.2019 – 09:00 Uhr
martin@maslaton.de

Die Bundesregierung hat für Deutschland zwar Ziele für 2020 und 2030 festgelegt aber die Umsetzung der Energiewende ist in den letzten Jahren ins Stocken geraten. Dies gilt insbesondere für die Bereiche Energieeffizienz, Wärme und Mobilität. Relativ gut sieht es lediglich beim Ausbau der erneuerbaren Energien aus. Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch auf 18 Prozent (derzeit rund 16 Prozent) gesteigert werden. Allerdings zeigen sich nach wie vor Schwächen ˗ speziell im Verkehrssektor, bei dem gar nur 5,6 Prozent erreicht werden konnten (Stand März 2019). 

Die Produktion von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan stieg zwar kontinuierlich an, deren Nutzung trägt aber noch immer zu wenig zum Gesamtenergieverbrauch im Verkehrssektor bei. Eine zurzeit intensiv diskutierte Möglichkeit ist die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien im Verkehrssektor. Eine spannende Verknüpfung ist hierbei beispielsweise die Verwertung von Überschussstrom zur Herstellung von Grundchemikalien oder Treibstoff. Hierzu bieten Bioenergieanlagen vielseitige Möglichkeiten, die genutzt werden sollten. Im Fachforum „Biobasierte Kraftstoffe im Transportsektor" werden daher in diesem Jahr interessante Themen wie die Nutzung von Flüssigerdgas, Biodiesel als Additiv, Emissionen sowie die neuesten politischen Entwicklungen vorgestellt. 

In den anderen Fachforen werden neue Erkenntnisse über die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit von Biogasanlagen, die thermische Verwertung und Nutzung von festen Bioenergieträgern, sowie Ideen zur Minderung von Umweltauswirkungen durch den Biogassektor vorgestellt. Insbesondere das direkte Gespräch zwischen Forschern, Praktikern und Politikern soll zu einem Erkenntnisgewinn für alle und zu neuen Lösungsansätzen führen. Das inzwischen etablierte Rostocker Bioenergieforum bietet dafür eine ideale Plattform. 

Als Besonderheit wird es in diesem Jahr erstmals ein internationales Fachforum geben. Partner aus Afrika, dem arabischen und asiatischen Raum sowie Wissenschaftler der Universität Rostock halten interessante Fachvorträge zu relevanten und interdisziplinären Themen wie beispielsweise Abfallmanagement, Hydrothermale Prozesse und Kohlenstoffprodukte. 

Diese Webseite verwendet Cookies und zur fortlaufenden Verbesserung unserer Webseite setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit für die Zukunft ändern und eine erteilte Einwilligung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.