CLUB OF ROME beim Sächsischen Windenergietag

25.09.2012 - 09:08 Uhr
Themenbereiche: Energierecht, Erneuerbare-Energien-Recht, Windenergie, Kanzlei

Sachsens Windenergie-Branche wird bei Verbandstag am 28. September in Leipzig grundsätzlich

Die Energiewende bestimmt deutschlandweit nach wie vor die politische Diskussion. Die sächsische Landesregierung hingegen verharrt im Seitenaus und setzt weiter unbeirrt auf die Braunkohleverstromung. Die erneuerbaren Energien behandelt sie dementsprechend stiefmütterlich. Währenddessen macht der vom weltweiten CO2-Ausstoß wesentlich verursachte Klimawandel auch vor Sachsen nicht halt. Extremwetterlagen nehmen zu, die Sommer werden trockener und heißer. Zum 16. Windenergietag am 28. September in Leipzig hat deshalb der Bundesverband Windenergie e.V. Landesverband Sachsen (BWE Sachsen) den CLUB OF ROME zu Gast.

Global denken – lokal handeln“ – so lautet der Anspruch des CLUB OF ROME und spiegelt damit den Grundsatz einer nachhaltigen, bedarfsgerechten und zukunftsorientierten Entwicklung wider. Uwe Möller, Ehrenvorsitzender der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME wird sich beim 16. Sächsischen Windenergietag ausgehend von diesem Grundsatz in einem Vortrag mit der Energiewende beschäftigen. Unter dem Titel: „Die Grenzen des Wachstums sind überschritten! – Zur Notwendigkeit einer globalen Energiewende“ wird er ausführlich die drängenden Gründe einer Kehrtwende in der Energiepolitik darlegen.

Wir laden Sie herzlich ein zum

 

16. Sächsischen Windenergietag

mit Vortrag des Ehrenvorsitzenden der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME

Uwe Möller

Freitag, 28. September 2012, Beginn: 9.30 Uhr

The Westin Leipzig

Gerberstraße 15, 04105 Leipzig


Uwe Möller ist seit 1986 Mitglied des CLUB OF ROME und übernahm 1989 den Vorsitz der Deutschen Gesellschaft. Von 1998 bis 2007 war er ehrenamtlicher Generalsekretär des CLUB OF ROME mit Sitz in Hamburg. Möller ist zudem u. a. Vorsitzender der Akademie für Politik, Wirtschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern, stellvertretender Vorsitzender des Beratungsausschusses der Edmund Siemers-Stiftung, Hamburg sowie Mitglied in diversen weiteren Gremien.



Rückfragen: Prof. Dr. Martin Maslaton, Tel.: 0341 / 14 95 00, Mail: martin@maslaton.de

Stephan Trutschler (MEDIENKONTOR), Tel. 0177 / 31 60 515

Internet: www.wind-energie.de www.verlag-energierecht.de www.maslaton.de

Diese Webseite verwendet Cookies und zur fortlaufenden Verbesserung unserer Webseite setzen wir Google Analytics ein. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit für die Zukunft ändern und eine erteilte Einwilligung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.